Optimiertes Design der Benutzeroberfläche von ProCall 7 Enterprise

Das neue Design unterstützt die intuitive Bedienung aller Funktionen über den Client oder den Monitor. Die Kontaktkarte teilt sich in drei Abschnitte auf:

Präsenzbereich: Die neue Formgebung als farbiger Ring mit Richtungspfeilen, den sogenannten CAP, ermöglicht das intuitive Erfassen über die Verfügbarkeit der Person auch bei Farbfehlsichtigkeit.

Informationsbereich: Hier finden Sie detaillierte Angaben über den aktuellen Arbeitskontext des angewählten Kontakts, beispielsweise Homeoffice, Dienstreise, Urlaub. Die Präsenzprofile können schnell und einfach durch den Benutzer mit dessen individuellen Informationen konfiguriert werden. Der Zugriff auf die Präsenzprofile ist auch mobil über die ProCall Mobile App möglich.

Aktionsbereich: Anruf, Text- oder Audio/VideoChat – wählen Sie mit einem Klick den passenden Kommunikationskanal aus. Je nach Freigabeberechtigung ist durch die Kalenderintegration eine Termineinsicht über die Verfügbarkeit des Kontaktes möglich.

Erfahren Sie hier mehr zum Präsenz-Management von ProCall 7 Enterprise.

Weitere Highlights von ProCall 7 Enterprise

Einfaches Teilen von Inhalten im Chat

  • Senden und Weiterleiten von Dateien, Fotos oder Videos per Chat
  • Administrative Kontrollmöglichkeit (max. Dateigrößen/Ausschluss von Dateiformaten)

Vereinfachte Anpassung für Geschäftsprozessintegration

  • Das Erweitern und Anpassen der Menü- und Gesprächsfenster im ProCall Client für Windows ist ohne Programmierung möglich. Diese erfolgt individuell an jedem Arbeitsplatz oder administrativ am UCServer über grafische Benutzeroberflächen.

Administrative Konfiguration

  • Favoritenkontakte, Monitorinhalte, Kurzwahltasten und Aktionen können über UCServer Gruppen oder UCServer Profile konfiguriert, verteilt oder ausgerollt werden.

Alle Informationen zu ProCall 7 Enterprise finden Sie hier.

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie gleich an: 03722 713 – 600.
Oder schreiben Sie uns: estos@komsa.com