Cloud PBX

Bei den KOMSA Cloud Services werden zwei verschiedene Arten von Vertriebsmodellen angeboten. Auf der einen Seite gibt es das Wiederverkaufs-Modell, bei dem der Partner Ware gewinnbringend an seine Kunden verkauft. Auf der anderen Seite haben wir das Vermittlungs-Modell, bei dem der Partner eine Provision für die Vermittlung seines Kunden erhält. 

Wiederverkaufsmodell

Im Wiederverkaufsmodell kauft der KOMSA Partner Ware (in diesem Fall virtuelle Ware) ein, um diese mit Gewinn an seinen Kunden weiterzuverkaufen. Dabei steht dem Partner frei zu welchem Preis er die eingekaufte Ware an seinen Kunden veräußert. Somit ist der Partner flexibel in der Preisgestaltung und kann dadurch seine Marge (=Gewinn) steuern.
Das Vertragsverhältnis steht in diesem Modell zwischen dem Partner (Systemhaus) und dem Endkunden.

Vermittlungs-Modell

Dieses Vertriebsmodell beschreibt die Vermittlung zwischen dem Endkunden und dem Provider des jeweiligen Dienstes. Hierbei verkauft der Partner keine Ware an seine Kunden, sondern vermittelt beiden Parteien und erhält eine Provision für die Vermittlung. Das Vertragsverhältnis steht zwischen dem Endkunden und dem Serviceprovider.